Werbung + Co.

Besucher

[Besucherzähler]

Heinrich-Hertz-Turm (Telemichel) in Hamburg

Text?

Das zur Zeit höchste Gebäude der Stadt Hamburg ist der Fernsehturm, der allerdings in Hamburg nur "Tele-Michel" genannt wird.

Dieser Fernmeldeturm der deutschen Bundespost wurde in den Jahren 1965 - 1968 gebaut und hat eine Gesamt-höhe von 279,8 Metern vom Boden bis zur Antennenspitze.

Der richtige Name ist eigentlich Heinrich-Hertz-Turm, nach dem bekannten hamburger Physiker so benannt.

In ca 130 Metern Höhe befindet sich ein doppel-geschossiger Aussichts- und Restaurant-Teil. Der Sitzplatzbereich im Restaurant befindet sich auf einer um die eigene Achse rotierenden Plattform.

An den Aussen-Fenstern ist eine Beschriftung, die auf den jeweils zu erblickenden Bereich hinweist. Für eine volle Drehung (360°) wird etwa eine Stunde benötigt und man erhält so im sitzen nach und nach einen Rundblick über ganz Hamburg.

Bei guten Sichtverhältnissen kann man auch über die Stadt hinaus in Teile von Schleswig-Holstein und Niedersachsen blicken. Man kommt dort mit den zwei sehr schnellen Aufzügen in ca. 30 Sekunden hinauf.

Über dem Restaurant-Teil befindet sich eine weitere Kanzel, in der die Telekom ihren Betriebsteil eingerichtet hat.

Seit geraumer Zeit werden am Fernsehturm Sanierungsarbeiten vorgenommen.

Auch gibt es zur Zeit (Stand: August 2006) keinen Betreiber für den Restaurant-Bereich, was wahrscheinlich auf die hohe Pacht zurückzuführen ist.

Sobald der Fernsehturm wieder für die Allgemeinheit zugänglich ist, werde ich Sie auf dieser Seite darüber informieren.